"Höflein, du schöner, stiller Ort"?
Die Auswirkungen des Ersten und des Zweiten Weltkrieges
am Beispiel eines niederösterreichischen Dorfes
Höflein an der Donau um die Jahre 1914 bis 1945

Autor: Christian Alfons
Layout: Stadtgemeinde Klosterneuburg
Stadtgemeinde Klosterneuburg, Stadtarchiv/museum, 2012


Dieses Buch ist der sechste Sonderband einer Publikationsreihe,
die in Fortsetzung des dreibändigen Werkes "Klosterneuburg - Geschichte und Kultur"
bereits seit 2006 in unregelmäßigen Abständen erscheint.
Format: 23 x 17
Karton, 168 Seiten
durchgehend in Duplex-Druck (Zweifarben-Druck) bebildert
Preis: 12,00

Inhalt:
"Umrauschet vom Wienerwalde, der bis zur Donau sich dehnt, liegt da auf sonniger Halde, ein Ort wie dem Märchen entlehnt." Mit diesen Worten beginnt das in den Dreißigerjahren verfasste Heimatlied Höfleins.
An dieses Lied anlehnend wirft der Autor Christian Alfons die Frage auf, ob es denn in den politisch turbulenten Zeiten des 20. Jahrhunderts in der erwähnten Ortschaft auch "schön und still" war und bietet so eine erste größere Aufarbeitung der Zeit von 1914 bis 1945 und den damit verbundenen Geschehnissen und Auswirkungen in der niederösterreichischen Gemeinde Höflein an der Donau. Alfons versuchte, anhand der bestehenden Heimatbücher, der verschiedenen Chroniken des Ortes, durch Archivarbeit und Befragung der wenigen noch lebenden Zeitzeugen ein sehr konkretes Bild vom damaligen Höflein zu erstellen.
Diese lokalgeschichtliche Studie ist in die großen Bewegungen der österreichischen Geschichte der Zeit eingebettet und veranschaulicht an einem konkreten Beispiel wie diese in einer kleinen Gemeinde umgesetzt wurden. Es zeigt sich, dass die Mikrogeschichte nicht von der Makrogeschichte zu trennen ist, sondern vielmehr aufzeigen kann, wie sich diese im Einzelnen niederschlägt.

Der Autor, Mag. Christian Alfons, ist selbst in vierter Generation gebürtiger Höfleiner, seit seiner Kindheit im Ort verwurzelt und Organist an der Pfarrkirche. Alfons studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Wien und unterrichtet an der Wiener Schottenbastei.