COMPUTERATLAS VON KLOSTERNEUBURG
Eine Stadt am Rande des Wienerwaldes

Herausgegeben von der Stadtgemeinde Klosterneuburg
in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Statistischen Zentralamt und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1998

Format: 29,7 x 20,9
Karton, 80 Seiten
Durchgehend SW- und Farbabbildungen
Preis: 5,00

Inhalt:
Verwaltungsgliederung der Stadtgemeinde Klosterneuburg; Überörtliche Raumordnung; Biotopkartierung als Element der Raumordnung; Örtliche Raumordnung; Städtebauliche Entwicklung; Der Bauboom seit den sechziger Jahren; Baulandnutzung und Baulandreserven; Grenzen des Baulandwachstums; Bevölkerungszunahme am Stadtrand; Zuwanderungsdruck aus Wien; Die Wohndichte nimmt zu; Das Greißlersterben ist nicht aufzuhalten; Einfamilienhaus wird als Wohnform bevorzugt; Die Zweitwohnungsproblematik; Ferien- und Wochenendwohnungen vorwiegend im Aubereich; Abbau der Substandardwohnungen; Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung; Bevorzugter Brennstoff: Erdgas; Trend zum Einpersonenhaushalt; Sozialsprünge bei Ausländern; Hohe Anteile mittlerer und älterer Personen; Bildungsniveau weit über dem Österreichdurchschnitt; Steigen der Beschäftigungszahlen im Dienstleistungssektor; Pendlerstadt Klosterneuburg; Verkehrsmittel der Wienpendler; Ursachen des stark steigenden motorisierten Individualverkehrs; Technische Hinweise zur Kartenerstellung